Home | Registrieren | Mitgliederliste | Suchen | Hilfe | Themen des Tages | Alle Lampen aus | Login
Guten Tag, Gast

Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies Dir die FAQ - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Registrieren, bevor Du Beiträge schreiben kannst: klicke oben auf registrieren, um den Registrierungsprozess zu starten. Um Beiträge zu lesen, suche Dir einfach das Forum aus, das Dich interessiert. Die Registrierung ist kostenlos.
Username:
Passwort:
Suchen:


Seiten: <<  1  >>
Board >>  Einfach drauf los >>  Einfach drauf los >> Gibt es "Primzahlen" auch auf anderen Ebenen?
Neues Thema    »Antworten«
Seite Drucken
red.gif Autor:
Thema: Gibt es "Primzahlen" auch auf anderen Ebenen?
2357matrix (offline)
Newbie


Die kleinen Zahlen sind die grossen...

Beiträge: 5
Geschlecht:
Mitglied seit: 13.11.2007

Deutschland
icon1   Gibt es "Primzahlen" auch auf anderen Ebenen? #1 Datum: 29.09.2009, 18:26  


Warum gibt es das Phänomen der Primzahlen nur auf der Ebene der Rechenoperationen des 2. Grades (Multiplikation/ Division)? Die Frage scheint banal, aber eine Antwort kann ich nicht finden.

Oder anders: Warum gibt es keine vergleichbaren Primzahlen auf der Ebene von Addition/ Subtraktion oder auf der Ebene von Potenzieren/ Radizieren?
     PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
rifischer (offline)
Junior Member



Beiträge: 36
Geschlecht:
Mitglied seit: 02.08.2006

Schweiz
icon1   Re: Gibt es "Primzahlen" auch auf anderen Ebenen? #2 Datum: 05.10.2009, 20:15  


Hallo 2357matrix

Bezüglich Primzahlen anderer Ebenen, wie von Dir vorgeschlagen, ist mir nichts bekannt. In der zweidimensionalen komplexen Ebene kann man jedoch die Hälfte der Primzahlen faktorisieren.
i = Wurzel(-1)
Beispiele:
13 = (3 + 2*i) * (3 - 2*i)
17 = (4 + i) * (4 - i)
29 = (5 + 2*i) * (5 - 2*i)
41 = (5 + 4*i) * (5 - 4*i)

Beim Radizieren wären ja die natürlichen Zahlen im Wesentlichen Radizier-Primzahlen, weil nicht ganzzahlig radizierbar. Hier sind natürlich die gegenteiligen radizierbaren Zahlen interessanter, wie 4, 8, 9, 16, 25, 27, 32, usw. Insbesondere eher solche, die eine relativ kleine Differenz haben, wie 128 - 125 = 3 = 2^7 - 5^3

Wie kann es Primzahlen bei der Addition / Subtraktion geben? In diese Richtung geht in gewissem Sinne die Goldbach-Vermutung (Addition von 2 Primzahlen, für jede gerade Zahl >2).

Gruss rifischer
       PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Robert (offline)
Newbie



Beiträge: 1
Geschlecht:
Mitglied seit: 10.11.2009

Deutschland
icon1   Re: Gibt es #3 Datum: 10.11.2009, 18:28  


Hallo,

Primzahlen für Addition/Subtraktion gibt es doch. Bzw es gibt nur eine und zwar die 1. Eventuell könnte man auch noch die 0 hinzu nehmen. Jede natürliche bzw ganze Zahl lässt sich durch Addition bzw Subtraktion von 1en und 0en darstellen.
   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
2357matrix (offline)
Newbie


Die kleinen Zahlen sind die grossen...

Beiträge: 5
Geschlecht:
Mitglied seit: 13.11.2007

Deutschland
icon1   Re: Gibt es "Primzahlen" auch auf anderen Ebenen? #4 Datum: 12.11.2009, 16:43  


Ja, ich stimme Dir zu. Die 1 hat den Charakter einer Primzahl auf der Ebene der Addition/ Subtraktion.
Die 0 fällt da etwas heraus, finde ich.
Und auf der Ebene des Potenzierens bzw. Radizierens?
     PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
MajorTom (offline)
Newbie



Beiträge: 2
Geschlecht:
Mitglied seit: 18.06.2010

Deutschland
icon1   Re: Gibt es "Primzahlen" auch auf anderen Ebenen? #5 Datum: 08.08.2010, 15:05  


@2357matrix
zitat:(2357matrix,29.09.2009, 18:26)
Warum gibt es das Phänomen der Primzahlen nur auf der Ebene der Rechenoperationen des 2. Grades (Multiplikation/ Division)? Die Frage scheint banal, aber eine Antwort kann ich nicht finden.

Oder anders: Warum gibt es keine vergleichbaren Primzahlen auf der Ebene von Addition/ Subtraktion oder auf der Ebene von Potenzieren/ Radizieren?

Tja additiv/subtraktiv gibt's, das benutzt nämlich die von mir gefundene geschachtelte ReihenFolge ( 2 ineinander, wobei 2 mit Werten von 1 1 "steuert") ... aus 3 vorhergehenden Primzahlen errechnet sich die nächste ! Das System ist so geschlossen, daß man den einen oder anderen Punkt der Primzahl Definition (willkürlich!) überdenken muß, weil die Formel was anderes sagt :confused: - so gehört z.B. 1 dazu & 0 ist die absolute AntiPrimzahl in jeder Hinsicht.
Ich möchte damit eigentlich schon an die Öffentlichkeit, brauche aber einen Mathe Menschen, der mir das noch beweist & wenn das Ganze stimmt (scheint so), gibt's dafür nämlich ordentlich Kohle, die man dann teilen kann (bis ~ 80000 €) - da braucht's dann aber einen Vertrag :freu: .
-MfG-

(Bisher wurde dieser Beitrag 1 mal editiert, als letztes von MajorTom am 08.08.2010 @ 15:08)
       PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Board >>  Einfach drauf los >>  Einfach drauf los >> Gibt es "Primzahlen" auch auf anderen Ebenen?
Seiten: <<  1  >>
Seite Drucken
Neues Thema    »Antworten«



Forum durchsuchen:


   


Stefanos Bulletin Board, v1.3.7
© Coder-World.de, 2001-2005 (Stefanos)